Während unser Badenligateam auch zum Start in die Rückrunde schwächelt, sorgen die Mitglieder der TT-Schule weiterhin für positive Schlagzeilen.

Zunächst "Badenliga-Neuling" Maurice Anderlik, der bei seinem ersten Auftritt in der ersten Mannschaft gleich den ersten Sieg einfahren konnte. Durch sein 3:2 im zweiten Einzel ließ er im Duell gegen Tabellenschlusslicht Freiburg sogar noch einmal Hoffnungen auf einen Punktgewinn des Teams aufkeimen. In einem engen und umkämpften Match rang der (noch) 15-Jährige seinen um ca. 100 TTR-Punkte höher in der Rangliste geführten Gegner in fünf Sätzen nieder.

Felicia Behringer gab sich mit ihrem Damen-Badenligateam auch beim Tabellenvierten zum Rückrundenstart keine Blöße und steuerte 3 Punkte zum souveränen 8:2 der Weinheimerinnen gegen Büchig bei. Ihr Team bleibt somit weiterhin klar auf Kurs "Oberliga".

In Bad Blankenburg (Thüringen) holte sich Lucia Behringer mit Team Baden-Württemberg ihren ersten "Meistertitel" auf Bundesebene. Beim so genannten Future Cup (C-Schüler) des DTTB, einem Mannschaftsturnier der Landesverbände, holte sie mit Team Baden-Württemberg souverän den Titel. Lucia kam in vier der sechs Begegnungen (darunter im Halbfinale und Finale) zum Einsatz und blieb dabei ohne Niederlage.

Benedict Behringer trat am Sonntag dann in die Fußstapfen von Maurice und vertrat die Tischtennisschule bei den alljährlichen Wertheimer Stadtmeisterschaften erfolgreich. Der 13-Jährige holte sich als bisher jüngster Spieler den Titel in der "Königsklasse", Herren A.