Bereits Anfang November steht in Niklashausen das letzte Vorrundenspiel in der Badenliga an, ehe man nach vierwöchiger Pause Anfang Dezember die letzten beiden Auswärtsspiele bestreiten muss. Daher kommt es am kommenden Samstag 02.11.2019 19 Uhr zum Duell des Tabellenfünften TTV Weinheim-West gegen den Tabellendritten SV Niklashausen.
Auf Taubertäler Seite hofft man auf viele heimische Fans, deren lautstarke Unterstützung für einen Erfolg gegen die Gegner aus dem Rhein-Neckar-Kreis notwendig wäre. Denn schon öfters gelang es, stärkere Mannschaften mit dem „siebten Mann“ im Rücken in der Pfeiferhalle zu bezwingen. Einen sicheren Rückhalt wird auch dieses Mal das starke vordere Paarkreuz von Niklashausen bieten, welches in Person von Malcherek und Bereziuk die besten Spieler der Liga vorzuweisen hat. Im Mittelfeld wird es ein wenig auf die Tagesform von Fiederling und Degen ankommen, aber man ist guter Dinge, dass man es schafft, diese am Samstag an die Platte zu bringen. „Leider krankt es diese Runde wieder an den Doppeln, da Fiederling aufgrund seiner Position ins 2er-Doppel rutschen musste und so nicht mit Degen das letztjährige so erfolgreiche Doppel 3 bilden kann,“ erklärt Teammanager Kohl die Situation.
Im hinteren Paarkreuz müssen sich Anderlik und Behringer erst einmal an das hohe Niveau der Badenliga herantasten, und versuchen einen Punkt am Samstag beizusteuern.

So blickt man gespannt auf Samstag und hofft mit entsprechend Kampfgeist und Siegeswillen die Punkte im Taubertal zu behalten. Die bewirtete Pfeiferhalle öffnet ihre Pforten um 18 Uhr. Der SV Niklashausen freut sich auf zahlreiche Gäste!