Am kommenden Samstag gastiert der Spitzenreiter DJK Offenburg im beschaulichen Taubertal. Nachdem das Projekt „Nachwuchs forscht“ des SV Niklashausens zuletzt in der Badenliga nicht an die Leistungen der Vorrunde anknüpfen konnte, will man nun mit der stärkstmöglichen Aufstellung gegen den Klassenprimus aufwarten, um so die Chance auf einen Punkteverbleib zuhause zu wahren. Dass dies alles andere als einfach werden wird durfte allen Beteiligten klar sein. Daher wurde in den vergangenen 2 Wochen die ein oder andere Sonderschicht in Sachen Training eingelegt, um möglichst noch eine Schippe drauflegen zu können.

Auch Andi Härle freut sich darauf, die hoffentlich zahlreich anwesenden Zuschauern mit seinem emotionalen Spiel mitreißen zu können und diese wieder als 7.ten Mann hinter sich zu wissen. So möchte man in der Aufstellung Malcherek, Bereziuk, Fiederling, Härle, Degen und Anderlik dem mächtigen Gegner alles abverlangen.  Auch dieser wird die weite Fahrt nach Niklashausen voraussichtlich in Bestbesetzung antreten und Mohler, Schwarz, Schürlein, Danzeisen, Vakulenko und Käshammer ins Rennen schicken.

Somit steht einem langen, spannenden Tischtennisabends nichts mehr im Wege.
Die bewirtete Pfeiferhalle öffnet ihre Pforten für die Zuschauer wie gewohnt um 18 Uhr, ehe das Spiel um 19 Uhr beginnt. Danach wäre es schön, den ein oder anderen Fan beim Apres-TT im goldenen Adler in Höhefeld wiederzutreffen.

Der SV Niklashausen freut sich auf zahlreiche Gäste!