Nachdem man mit 2 Siegen in die neue Oberligasaison starten konnte, ist die anfängliche Euphorie auch in Niklashausen verflogen und man muss nach 3 Niederlagen gegen die starke Konkurrenz der Realität ins Auge blicken. Dass diese Saison aber alles andere als leicht werden würde, war allen Akteuren bereits von vornherein klar. So stellt sich dem Team um Spitzenspieler Malcherek am kommenden Wochenende beim Gastspiel in Odenheim ein weiterer bärenstarker Gegner in den Weg. Die bis dato ungeschlagenen Kraichgauer rangieren nach 4 absolvierten Spielern auf Rang 3 und mussten lediglich gegen Kleinsteinbach einen Zähler zulassen. Um hier mit Zählbarem von der Platte zu gehen, müssen sich die Taubertäler richtig lang machen und ihr bestes Tischtennis aufbieten. Viel wird wie immer von den Doppeln abhängen, die beim 4er System ordentlich ins Gewicht fallen. Auch werden Malcherek und Nogami alles daransetzen, im vorderen Paarkreuz einmal ungeschlagen zubleiben und den Gegnern die Stirn zu bieten. Im hinteren Paarkreuz hat auf jeden Fall Odenheim die besseren Karten. Daher sieht man dem Spiel mit gemischten Gefühlen entgegen, erwartet aber einen erbitterten Kampf um die Punkte. Bis zum Showdown am Samstag um 18:00 Uhr im Kraichgau  wird daher noch die ein oder andere Trainingseinheit absolviert um perfekt vorbereitet ins Rennen zu gehen.